Biographie

 

Karl Peböck

Geboren 1967 in Linz, aufgewachsen in Oberösterreich

Ausbildung

1985 | Matura am BG Freistadt

1985 – 1987 | 4 Semester Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Linz (1. Diplomprüfung)

1990 | Abschluss an der Religionspädagogischen Akademie der Diözese Linz

ab 1990 | Studium der Theologie an der der Katholisch-Theologischen Hochschule und der Universität Innsbruck (1. Diplomprüfung)

2010 | Abschluss Masterstudium InterMedia mit der Ausrichtung MediaBasedLearning an der FH Vorarlberg

2016 | Abschulss Hochschullehrgang Hochschuldidaktik an der KPH-Edith Stein

seit 2017 | Dissertationsprojekt an der Universität Passau bei Prof. Hans Mendl: “#relichat – kollaboratives Lernen mit Twitter. Relgionslehrer/innenfortbildung als offenes Format” www.relichat.org

Weitere Qualifikationen:

2012 | Online Tutoring Ausbildung über Virtuelle PH

Berufliche Tätigkeiten:

1989 – 1990 | Erzieher im Studentenheim Guter Hirte in Linz

seit 1990 | Lehrer für Kath. Religion, Religion und Kultur, Informatik an HS 17 Linz, ASO 6 Linz, HS Dormbirn Markt, HS Dornbirn Bergmannstraße, VS Dornbirn Edlach, RS und OS Triesen (FL), RS Balzers (FL) und an der BAKIP Feldkirch (Lehrgang für Sonderkindergartenpädagoginnen)

seit 2000 | Lehrbeauftragter des Institutes für Religionspädagogische Bildung in Feldkirch für die Lehrer-Aus- und Weiterbildung

seit 2001 | Referent in der Erwachsenenbildung des Katholischen Bildungswerks

seit 2013 | Hochschullehrer an der PH Vorarlberg, Lehrauftrag an der KPH Edith Stein in Stams

seit 2016 | Leiter des Zentrums für Qualitätssicherung an der PH Vorarlberg

Ehrenamt

1993 – 2009 | Chorleiter

2003 – 2012 | Mitglied im Vorstand des Katholischen Bildungswerks der Diözese Feldkirch

seit 2012 | Vorsitzender im Pfarrgemeinderat der Pfarre Dornbirn St. Martin, Dekanatsvertreter im Pastoralrat der Diözese Feldkirch

Familie:

verheiratet, 2 Kinder (*1993 und *1995)